• Öffnungszeiten Mo - Do. 9-12 Uhr, 15-18 Uhr, Fr. 9-12 Uhr und nach Vereinbarung jeden Werktag​

PRAXIS DR. WELZ

Wir machen dein Lächeln schön

Als solide ZAHNARZTPRAXIS MIT LANGJÄHRIGER Erfahrung konzentrieren wir uns auf Ihr dentales Wohlbefinden. Dabei liegt unser Augenmaß besonders auf der Prophylaxe, das heißt der Vorbeugung vor Zahnerkrankungen.

  • Lachgassedierung
  • Dämmerschlaf
  • Laserbehandlung
  • Fullservice-Dienstleistung von A-Z

Als Spezialist in Implantologie und inkusive einer Ausbildung zum Zahntechniker bieten wir Ihnen fundierte Behandlungskonzepte von A-Z und betreuen Sie fachmännisch bis zur abgeschlossenen Behandlung. Dabei liegt die Verantwortung immer bei uns

Die Verwendung von neuesten Technologien (CAD/CAM, Digitaler Workflow, dreidimensionales Röntgen, Laserbehandlung) setzen wir voraus. Zusätzlich bieten wir für ängstliche Patienten Lachgassedierung und Behandlung in Dämmerschlaf.

Wir sind für Sie da –
nicht Sie für uns

Unsere Leistungen

  • Prophylaxe
  • Parodontitis und Karies
  • Airflow
  • Bleaching
  • Digitales Röntgen
  • Amalgamfreie Rekonstruktion
  • Wurzelkanalbehandlung
  • Weisheitszahnentfernung
  • Moderner Zahnersatz
  • Implantate

Patienten-News

Wir sind Mitglied in der DGI und informieren Sie hier regelmäßig
über Aktuelles rund um Mundgesundheit und Implantologie:

Ihre Praxis Dr. Peter Welz

 

Schön, dass Sie da sind!

Willkommen auf unserer Internetseite. Lernen Sie unser Team kennen, informieren Sie sich darüber, welche Leistungen wir Ihnen anbieten und erfahren Sie, was andere Patientinnen und Patienten über uns berichten. Kurz: Fühlen Sie uns auf den Zahn.

Ob Sie einer Routine-Untersuchung wegen in unsere Praxis kommen oder weil ein pochender Schmerz Sie treibt: Erleben Sie das gute Gefühl, in den besten Händen zu sein. Weil wir Sie mit einem freundlichen Lächeln empfangen, weil wir Sie nicht lange warten lassen, weil wir uns Ihrem Anliegen mit Einfühlungsvermögen und erfahrenem Sachverstand widmen. Ohne jeden Druck, im Gegenteil: Wenn es Ihre konkrete Situation erlaubt, werden wir Ihnen so viel Geduld entgegenbringen, wie Sie wünschen.

Kinder in der Zahnarztpraxis

Kinder sind Neuem gegenüber besonders aufgeschlossen. Neugierde und natürliche Lust am Mitmachen erhalten und fördern wir durch kindgerechte Behandlungsmethoden so weit als möglich. Mit sicherem Gespür für unsere kleinen Patienten sorgen wir für eine Atmosphäre, die frei von Angst ist. Das beginnt bereits im Wartezimmer und endet mit einem kleinen Geschenk zum Abschied.

Besser ist besser: Implantologie

Gebündelte Kompetenz als Zahntechniker und Mitglied im „Bund der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V.“ macht uns zu Ihrem bevorzugten Partner bei einer ambitionierten Versorgung. Mehr zum Thema unter Leistungen.

Qualität mit System

Die sorgfältige Einhaltung der Hygiene-Richtlinien des Robert-Koch-Institutes (RKI) ist eine Herausforderung, der wir uns im Praxis-Alltag verpflichtet fühlen. Im Sinne größtmöglicher Sicherheit für unsere Patienten halten wir sie für unverzichtbar.

Darüber hinaus gibt es eine Anzahl weiterer Vorgaben und Regeln, deren Anwendung für uns ebenso selbstverständlich ist wie ein freundliches Lächeln. Wir möchten Sie nicht mit Begriffen wie „Festzuschuss-Richtlinie“ langweilen. Aber wir möchten keinesfalls versäumen, ein Höchstmaß an Qualitätsbewusstsein zu dokumentieren. Wir tun es für Sie.

Wir sind gut aufgestellt

Ein Team ist erfolgreich, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen, wenn sie einander wertschätzen, unterstützen und voneinander lernen. Das Lächeln kommt dann ganz von selbst.

Auf den ersten Blick mag man es kaum glauben: Zusammengerechnet bringen wir es auf über 70 Jahre Berufserfahrung (Stand August 2013). Mehr über uns erfahren Sie durch Anklicken des jeweiligen Galerie-Bildes.

Dr. Peter Welz

Zahnarzt
Click Here

Lisa Mönch

Zahnärztin
Click Here

Susanne Rößler

Zahnmedizinische Fachangestellte
Click Here

Jessica Skora

Zahnmedizinische Fachangestellte
Click Here

Carolin Jensen

Zahnmedizinische Fachangestellte
Click Here

Stefania Missale

Zahnmedizinische Fachangestellte
Click Here

Ornella Papageorgiou

Zahnmedizinische Fachangestellte
Click Here

Asli Günes

Auszubildende
Click Here

Jessica Schimkuss

Auszubildende
Click Here

Der Zahn der Zeit...

Es gibt Menschen, denen gute Zähne gleichsam in die Wiege gelegt werden. Andere hingegen bekommen infolge einer weniger günstigen genetischen Disposition schon in jungen Jahren Probleme. So oder so: Gesunde Ernährung und gewissenhafte Pflege tragen ganz entscheidend zum Erhalt Ihrer Zahngesundheit bei. Zeigen Sie dem Zahn der Zeit die Zähne – unabhängig von Ihrer individuellen Ausgangslage. Wir unterstützen Sie nach allen Regeln der zahnärztlichen Kunst.

Der erklärte Anspruch, Sie auf der Basis einer erschöpfenden Beratung in jeder Hinsicht optimal zu versorgen, kommt nicht von Ungefähr: Wir haben Freude an unserer Arbeit und sind bereit, uns weiter zu entwickeln. Um im Bild zu bleiben: Wir haben den nötigen Biss, wenn es um Ihre Zähne geht.

"Tut das weh?"

Wenn ein Eingriff unumgänglich ist, stehen uns grundsätzlich drei Möglichkeiten der Betäubung zur Wahl: Die lokale Anästhesie, die Narkose oder die Sedierung, der sorgfältig kontrollierte Tiefschlaf. Die Entscheidung darüber hängt immer vom Einzelfall ab und wird gemeinsam mit Ihnen erörtert. Davon abgesehen ist eine weitgehend schmerzfreie Behandlung häufig eine Frage unverkrampften Vertrauens – und unseres Fingerspitzengefühls.

Der erste Termin mit Kind

Beim ersten Termin haben Sie und Ihr Kind zunächst die Möglichkeit, uns und unsere Praxis näher kennen zu lernen. Nach der zahnärztlichen Diagnose und der Einschätzung der Behandlungsbereitschaft Ihres Kindes planen wir dann im Rahmen einer ausführlichen Beratung alle weiteren Schritte.

Unsere Leistungen

Die individual-prophylaktische Leistung ist der erste und zentrale Baustein unseres Behandlungskonzeptes. Sie zielt darauf ab, gesunde Zähne gesund zu erhalten und / oder gegebenen Bakterienbefall erfolgreich einzudämmen. Antibakterielle „Airflow“-Behandlung, Mundraum-Reinigung, Zahnstein-Entfernung, Beratung hinsichtlich der für Sie geeigneten Putztechnik, Mundhygiene-Status zur Erfolgskontrolle: Wir geben Ihren Zähnen, was sie brauchen. Und entfernen, was ihnen schadet.

Methodische Prophylaxe ist unverzichtbar. Parodontitis ist beileibe keine altersbedingte Fügung, sondern das Werk von Bakterien. Deren unseliges Treiben kann sich über den Blutkreislauf auch auf Herz und Lungen ausdehnen – wenn ihnen nicht beizeiten Einhalt geboten wird. Die ganzheitliche Betrachtung Ihrer Mundhygiene ist vor diesem Hintergrund nicht „nice to have“, sondern ein Muss.

Parodontitis ist eine Entzündung des Zahn-Halteapparates. Sie kann zunächst zu dessen Schwund, dann zum Abbau des angrenzenden Knochens, in der Folge zu mangelndem Halt der Zähne und schließlich zu deren Verlust führen. Ein breites Therapiespektrum macht die Parodontitis beherrschbar, selbst dann, wenn wir sie im fortgeschrittenen Stadium diagnostizieren.
Abhängig vom Grad der Erkrankung wenden wir verschiedene Verfahren der Parodontitis-Behandlung an.

Besondere Bedeutung hat die Entfernung des Biofilms (Plaque): Die Wurzeloberflächen werden schonend und nahezu schmerzfrei mittels Ultraschall gereinigt, gleichzeitiges Spülen mit einer antibakteriellen Lösung hilft, erneute Plaque-Bildung wirkungsvoll einzudämmen und einen chirurgischen Eingriff abzuwenden. Regelmäßige Kontrolle der Zahnfleischtaschen, professionelle Zahnreinigung und gute Mundhygiene beugen einer erneuten Entzündung vor.
Sind die Voraussetzungen gegeben, kann eine Parodontitis-Behandlung sogar bereits verloren gegangene Strukturen des Zahn-Halteapparates wiederherstellen.

„Airflow“ bezeichnet eine in der Schweiz entwickelte Methode zur schnellen und absolut schmerzlosen Entfernung von Plaque und Zahnverfärbungen. Dabei werden Zähne und Zahn-Zwischenräume mit einem Gemisch aus Luft, modifiziertem Natriumbicarbonat und aromatisiertem Wasser bespült. Dank feiner Dosierung und präziser Lenkung des Wasserstrahls gilt diese Methode als absolut risikofrei. Das Resultat ist ein strahlendes Lächeln, das bei Ihrem Gegenüber Wirkung zeigt – ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Gleichwohl der gesundheitliche Aspekt mindestens genau so hoch einzuschätzen ist wie der kosmetische, werden die Kosten der Airflow-Behandlung – sie liegen bei rund 50 Euro – weder von gesetzlichen noch von privaten Krankenkassen

Das „Bleaching“ dient der milden, aber wirksamen Aufhellung Ihrer Zähne. Was ehemals eine eher langwierige und umständliche Prozedur war, zwingend mit der Anfertigung einer passgenauen „Bleichschiene“ und folglich mit mindestens zwei bis drei Sitzungen in der Praxis einherging, kann heute binnen einer guten Stunde erreicht werden. Zur Anwendung kommt eine Kombination aus Aufhellungs-Gel und konzentriertem Licht, deren Wirkungsweise von klinischen Studien belegt wird. Der Effekt kann bis zu drei Jahren anhalten, die Kosten belaufen sich auf rund 450 Euro.

Bleaching nach der oben beschriebenen Methode ist auch das Mittel der Wahl, wenn ein Zahn infolge der Entfernung des Nervs dunkler wird.

Im Sinne einer möglichst schonenden Behandlung unserer Patienten präferieren wir das digitale Röntgen, da es die Strahlenbelastung um bis zu 70 Prozent reduziert. Der Einsatz von Chemie für die Bild-Entwicklung ist Geschichte, die Aufnahmen stehen unmittelbar zur Verfügung – und das infolge der praxis-internen Vernetzung unserer Rechner in jedem Behandlungsraum, zu jeder Zeit.

Die Entwicklung der so genannten Dentinadhäsiven Rekonstruktion (DAR) bedeutet einen echten Fortschritt. Sie ermöglicht uns, randdichte und stabile plastische Zahnfüllungen auszuführen, deren Langlebigkeit herkömmlichen Amalgam-Füllungen in nichts nachsteht – ohne die Beeinträchtigungen, die mit der Verwendung von Amalgam einher gehen können.

Bei der DAR handelt es sich um ein vergleichsweise aufwändiges Verfahren, bei dem die verbliebene Zahnsubstanz schrittweise für die Aufnahme des Füllungsmaterials vorbereitet wird. Weil sie nach Stand der Wissenschaft die beste plastische Methode ist, um erkrankte Zahnteile zu ersetzen, wird sie sowohl von der Bundesärztekammer als auch von der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung empfohlen.

Gleichwohl übernehmen gesetzliche Krankenkassen nach wie vor lediglich die Kosten für Amalgam-Füllungen (im Frontzahnbereich auch für Kunststoff-Füllungen), weshalb Sie je nach Umfang der Rekonstruktion mit einem Eigenanteil zwischen 25 und 70 Euro rechnen sollten. Für Privatpatienten können abweichende Regeln gelten, hier empfiehlt sich eine Abklärung im Vorfeld.

Die chronische Entzündung des Zahnmarks (Pulpa) geht nicht unbedingt mit Schmerzen einher. Deshalb kann sie beinahe unbemerkt fortschreiten, bis eine Ausheilung ohne Eingriff nicht mehr möglich ist. Um den Zahn in diesem Stadium noch zu retten, ist eine Wurzelkanal-Behandlung unumgänglich. Dabei wird die Pulpa möglichst komplett entfernt, der Wurzelkanal aufbereitet und vollständig ausgefüllt. Die Erfolgsquote dieser Behandlung hängt von mehreren Faktoren ab und liegt bei 70 bis 95 Prozent. Eine der Voraussetzungen für den Erfolg ist die Eliminierung von Keimen, die ein Aufflammen der Entzündung hervorrufen. Die Anwendung von PAD (Photoaktivierte Desinfektion) verheißt in diesem Kontext gute bis sehr gute Ergebnisse.

Der Effekt lohnt das vergleichsweise aufwändige Procedere: Die Lebensdauer eines Zahns nach wirksamer Behandlung des Wurzelkanals ist durchaus mit der eines vitalen Zahns vergleichbar.

Auch wenn keine direkte Schädigung vorliegt, ist die Entfernung eines Weisheitszahnes manchmal unvermeidlich – oder, um im Bild zu bleiben: der Weisheit letzter Schluss. Durch seine ungünstige Lage kann er mitunter Vereiterungen begünstigen oder kieferorthopädische Maßnahmen behindern.
Wegen seiner tiefen Verwurzelung bedürfen vor allem benachbarte Bereiche wie Kieferhöhle (Oberkiefer) und Unterkiefernerv besonderer Beachtung, sie können durch einen Weisheitszahn beeinträchtigt werden. Sobald abzusehen ist, dass ein Weisheitszahn nicht genug Platz findet, ist Handeln angezeigt. Im Sinne der Vermeidung von Schädigungen der angrenzenden Nervenbahnen geschieht das idealerweise vor Abschluss des Wurzel-Wachstums.

Bevor wir einen Weisheitszahn entfernen, untersuchen wir mit aller Sorgfalt dessen Lage und die dräuenden Risiken. Damit geben wir Ihnen alle Informationen an die Hand, um eine Entscheidung treffen zu können.

Die Einführung von CAD / CAM-Verfahren in die Zahnheilkunde schlägt sich im Bereich Zahnersatzes augenfällig nieder. Keramik-Inlays sind eine hochwertige Alternative zu Kunststoff oder Amalgam. Sie werden mit Hilfe des so genannten CEREC-Verfahrens (Chairside Economical Restoration of Esthetic Ceramics) im Rahmen nur einer Sitzung direkt in der Praxis hergestellt und adhäsiv eingegliedert.

Auch das „Grundgerüst“ für Kronen wird heute überwiegend nicht mehr aus Metall, sondern aus Zirkonoxid-Keramik gefertigt, nicht zuletzt, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Darüber hinaus können Verfärbungen, wie sie bei Brücken oder Prothesen häufig am Zahnfleischrand zu beobachten sind, durch den Einsatz einer Keramikstufe oder einer vollkeramischen Krone verhindert werden.

Grundsätzlich hängt die Qualität des Zahnersatzes von der Befähigung ab, bis ins Detail sauber zu arbeiten. Welche Möglichkeit die richtige für Sie ist und welche Kosten auf Sie zukommen können, veranschaulichen wir nach einer eingehenden Besprechung in einem Kostenvoranschlag. Wir arbeiten übrigens nur mit deutschen Laboren zusammen und begegnen gerne dem Vorurteil, kostengünstige Lösungen gingen dabei zu Lasten der Qualität.

Ein Implantat ist zweifellos die beste Lösung, um einen fehlenden Zahn – etwa infolge eine Unfalls – zu ersetzen oder eine Prothese wieder zu verankern. Es ist gleichsam eine künstliche Zahnwurzel aus Titan, die direkt in den Kieferknochen eingesetzt wird. Nach einer hinreichenden Ausheilungsphase ist nahezu jede Versorgung möglich, die auch an einem natürlichen Zahn angewendet werden kann. Die Haltbarkeit von Implantaten kann mehrere Jahrzehnte betragen, sofern einer konsequenten Mundhygiene die nötige Beachtung geschenkt wird.

Die Implantologie ist in Deutschland seit 1982 wissenschaftlich anerkannt. Dank unserer Mitgliedschaft im „Bund der niedergelassenen implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V.“ haben wir Zugriff auf Erfahrungen und Erkenntnisse versierter Kolleginnen und Kollegen, von denen Sie und wir im Praxis-Alltag profitieren.

Die Kosten für ein Implantat belaufen sich auf ca. 1.000 Euro, ungeachtet des eigentlichen Zahnersatzes, der auf die künstliche Titanwurzel aufgebracht wird. Das Spektrum reicht von der Einzelkrone bis hin zur umfangreichen prothetischen Versorgung. Welche Behandlungsschritte wir dabei unternehmen und welche konkreten Kosten auf Sie zukommen, stimmen wir detailliert mit Ihnen ab und fassen das Ergebnis in einem verbindlichen Kostenplan zusammen.

Kontakt

Gemeinschaftszahnarztpraxis
Dr. Peter Welz und Partner
Ditzinger Str. 43
71254 Ditzingen

Berufsbezeichnung: Zahnarzt, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland

Kassenzahnärztliche Vereinigung Stuttgart,
Albstadtweg 9, 70567 Stuttgart

Realisierung durch:

Digital Strategen GmbH, www.digital-strategen.de | Konzeption, Design und technische Umsetzung 

 

Rufen Sie uns an:

07156/6011

ODER

Senden Sie uns eine E-Mail:

praxis@dr-welz.de